Hinweis: Diese Seite wird nicht mehr aktualisiert. Für Anliegen und Informationen können Sie micht gerne Kontaktieren:



Info: Questo sito non viene più attualizzato. Nel caso di richieste o domande potete contattarmi:

Verkehrspolitik / politiche dei trasporti

Aktuelle Fragen

Aug 30th, 2009 | By Sepp | Category: SEPP BLOG, SEPP direkt / Sepp ti scrive, Soziales / politiche sociali, Umwelt/Ambiente, Verkehrspolitik / politiche dei trasporti

Abo+
 
Alle Pflichtschüler Südtirols haben ein Gratis-Abonnement für öffentliche Verkehrsmittel. Diese Tickets verfallen am 31. August und sollen im Laufe des Septembers wieder neu ausgestellt werden.
Frage:  Wäre es nicht viel einfacher, alle 6- bis 15-Jährigen von vorneherein gratis mit öffentlichen Verkehrsmitteln fahren zu lassen, da man doch weiß, dass sie alle schulpflichtig sind? Wie viel Arbeit [...]



Sepp Kusstatscher bei Info-Abend der Bürgerinitiative STOP-BBT in Feldthurns.

Mai 20th, 2009 | By redaktion | Category: Deutsch, Verkehrspolitik / politiche dei trasporti

Nach der Pressekonferenz, in der Sepp Kusstatscher erneut das Nein der Grünen zum Brennerbasistunnel betonte, widmete er den Abend einer Infoveranstaltung, bei der die Verantwortlichen der Bürgerinitiative STOP BBT, Klaus Schuster und Silvia Bacca über die Gefahren des Jahrhunderprojektes BBT für Quellen und Wasserhaushalt in den von Stollenbauten betroffenen Regionen aufklärten.
Nach einer kurzen Einführung von [...]



No al BBT – sì al potenziamento della rete ferroviaria alpina

Mai 20th, 2009 | By redaktion | Category: Italiano, Leitartikel/ in primo piano, Verkehrspolitik / politiche dei trasporti

I tre argomenti centrali contro il BBT

1)    Risulta ancora impossibile giustificare il traforo di base del Brennero con motivi prettamente legati alla pianificazione dei flussi di merci e persone – il traforo semplicemente non serve! Non ci sono i presupposti: Le popolazioni diminuiscono, l’economia stagna, la produzione industriale si trova in una fase di profonda [...]



Der BBT wird und wird nicht sinnvoller | Pressekonferenz von Sepp Kusstatscher in Bozen

Mai 19th, 2009 | By Redaktion | Category: BBT, Verkehrspolitik / politiche dei trasporti

Bei einer Pressekonferenz in Bozen hat Sepp Kusstatscher MdEP heute zum gestrigen BBT-Memorandum Stellung bezogen, das in feierlicher Form von Ministern, EU-Kommissionsvertretern und Regionalpolitikern in Rom unterzeichnet worden war.

Sepp Kusstatscher bekräftigte seine Position, dass er den BBT nach wie vor für verkehrspolitisch und -planerisch sinnlos hält und plädierte dafür, die sieben bestehenden Alpenbahnen technisch anzupassen [...]



Österreichische Grüne prüfen rechtliche Schritt gegen BBT-Vorgehen | Gabi Moser: Ministerrat und Bures versenken Steuermilliarden

Mai 13th, 2009 | By Redaktion | Category: BBT, Deutsch, Verkehrspolitik / politiche dei trasporti

Wien (OTS) - “Ministerin Bures und die ganze Bundesregierungbewegen sich am Rande des Strafrechts, wenn sie auf Basis der x-ten gemeinsamen unverbindlichen Absichtserklärung zum Bau des BrennerBasis-Tunnels Steuermilliarden investieren”, erklärt die Verkehrssprecherin der Grünen, Gabriela Moser.

Auch in Südtirol wird in Hochglanzprospekten auf Kosten der Steuerzahler für das fragwürdige Projekt BBT geworben



Viele Gründe für Skepsis und Ablehnung | Der BBT - die Kathedrale in der (Bahn-) Wüste

Mai 11th, 2009 | By Redaktion | Category: BBT, Deutsch, Economia / Wirtschaft, Verkehrspolitik / politiche dei trasporti

Seit mittlerweile 20 Jahren befasse ich mich mit der Diskussion rund um den BBT. Zu Beginn dieser Zeit wurde die Vorentscheidung getroffen, dass eine bereits damals seit Jahrzehnten diskutierte neue Eisenbahn-Alpentransversale für Personen-Hochgeschwindigkeitszüge an der historischen Brennerlinie und nicht durch die Ötztaler- oder Zillertaler-Alpen gebaut und dass ein Basistunnel zwischen Innsbruck und Franzensfeste errichtet werden [...]



BBT - Stand der Planung | Man tut so, als sei der Tunnel eine beschlossene Sache

Mai 10th, 2009 | By Redaktion | Category: BBT, Leitartikel/ in primo piano, Verkehrspolitik / politiche dei trasporti

Zur Zeit wird nur am Erkundungsstollen für die Planung des Brennerbasistunnels (BBT) gebaut. Bauwerber und Politiker tun aber so, als sei der BBT selbst schon eine beschlossene Sache. Ein Marketingtrick und eine schwerwiegende Verzerrung der Wirklichkeit.
Einige Fakten.



Wundermittel BBT-Querfinanzierung | Der Berg hat gekreißt und eine Maus gebore

Mai 8th, 2009 | By Redaktion | Category: BBT, Deutsch, Economia / Wirtschaft, Verkehrspolitik / politiche dei trasporti

Die Finanzierung des BBT steht in den Sternen, die Finanzierungszusagen durch den italienischen und den österreichischen Staat bleiben trotz mehrfach verstrichener Van-Miert-Ultimaten weiterhin aus. Nun geraten auch die Mittel aus der sog. „Querfinanzierung” in Gefahr.
Der erkleckliche Fond der Brenner-Autobahn-AG, der von interessierter Seite immer wieder als Finanzierungspolster für den BBT dargestellt wurde, weckt die [...]



Il BBT e la panacea del finanziamento trasversale | La montagna ha partorito un topolino

Mai 8th, 2009 | By Redaktion | Category: BBT, Verkehrspolitik / politiche dei trasporti

Nonostante i numerosi ultimatum imposti dal coordinatore del progetto Van Miert, i fondi per il BBT non si sbloccano e le promesse di finanziamento da parte di Italia e Austria restano lettera morta. Ora è a rischio anche il cosiddetto “finanziamento trasversale”.
La considerevole somma accumulata dall’Autostrada del Brennero Spa, presentata da parte degli interessati come [...]



Dipendenti o autonomi, gli autisti stanchi sono sempre pericolosi

Mai 5th, 2009 | By redaktion | Category: Italiano, Soziales / politiche sociali, Verkehrspolitik / politiche dei trasporti

Parlamento e Consiglio europeo non sono riusciti a trovare un accordo per quanto riguarda la normativa sugli orari di lavoro degli autisti. I lavoratori autonomi nel trasporto su strada, che dovevano essere inclusi nella categoria dei conducenti soggetti a date normative secondo la direttiva di marzo di quest’anno, saranno invece esclusi per una decisione della [...]