Hinweis: Diese Seite wird nicht mehr aktualisiert. Für Anliegen und Informationen können Sie micht gerne Kontaktieren:



Info: Questo sito non viene più attualizzato. Nel caso di richieste o domande potete contattarmi:

Wer fängt mit Klimaschutz an?

Apr 16th, 2010 | By Sepp | Category: Grüne Verdi Vërc, SEPP BLOG, Umwelt/Ambiente

Als im vergangenen Dezember die Weltklimakonferenz in Kopenhagen ergebnislos verlief, war ich sehr enttäuscht. Wie ist es möglich, dass die Interessen des wachstums- und konsumorientierten Großkapitals sich gegen die politische Vernunft durchsetzen können?

Wahrscheinlich müssen wir sehr lange warten, bis auf Weltebene verbindliche Ziele gesetzt werden, die von China bis in den USA alle Regierungen verpflichten, der Umwelt und Nachwelt einen größeren Stellenwert einzuräumen. Die Wissenschaft hat nämlich inzwischen klar erkannt, dass die Erderwärmung sehr stark vom Verbrennen fossiler Brennstoffe abhängt und dass der Planet Erde einem Kollaps zusteuert, wenn der Lebensstil des Menschen und die Wirtschaftsweise der reichen Länder sich nicht ändern.

Es gibt immer mehr Gemeinden, die anfangen, aktiven Klimaschutz als zentrales Ziel ihrer lokalen Politik zu setzen. Auch viele einzelne Bürger messen den eigenen „ökologischen Fußabdruck“ und ändern ihren Lebensstil, damit sie nicht mitschuldig werden an der Erwärmung des Erdklimas.

Wir Grüne in Südtirol organisieren morgen, 17. April, eine Tagung in Bozen und möchten dabei konkrete Vorschläge erarbeiten, wie „Klimaschutz von unten“ möglich ist. In Vorbereitung auf diese Tagung ist mir klar geworden, wie vielfältig die Möglichkeiten sind, einen Beitrag zu leisten, die klimaschädlichen Emissionen auf dieser Erde zu reduzieren.

Ich liste hier die wichtigsten Bereiche auf:
- Energie sparen und effizienter nutzen, sowie auf erneuerbare Energien umsteigen, vor allem die Sonne als fast unendlichen Energiespender besser nutzen;
- Raumplanung
- Mobilität: mehr zu Fuß und mit dem Fahrrad sowie mit öffentlichen Verkehrsmitteln, weniger mit PKW und Flugzeug!
- Bauen und Wohnen
- Landwirtschaft und Ernährung
- Waldwirtschaft, Umwelt- und Naturschutz
- reparieren statt wegwerfen
- sanfter Tourismus…

Ob ein besserer Klimaschutz gelingt oder nicht, ist eine Frage des Wollens, nicht des Könnens.
Das Wissen hätten inzwischen viele. Es fehlt aber oft an Einsicht und Konsequenz. Die Trägheit und alte Gewohnheiten sind weitere Gründe, den Lebensstil und die Politik nicht zu ändern.