Hinweis: Diese Seite wird nicht mehr aktualisiert. Für Anliegen und Informationen können Sie micht gerne Kontaktieren:



Info: Questo sito non viene più attualizzato. Nel caso di richieste o domande potete contattarmi:

Cancun war ein Trauerspiel.

Dez 14th, 2010 | By Sepp | Category: Economia / Wirtschaft, Leitartikel/ in primo piano, Umwelt/Ambiente

(14.12.2010) Die Umweltverbände sind sehr bescheiden geworden. Sie versuchen sich um eine positive Sichtweise. Sicher, es ist gerade noch gelungen, dass der Kyoto-Prozess nicht ganz abgebrochen wurde. Die Einrichtung eines globalen Klimaschutzfonds kann auch positiv bewertet werden.

Insgesamt sind die Resultate aber sehr mager, z.B. die Vereinbarungen zu den konkreten CO2-Minderungszielen und deren Verbindlichkeit. Bei diesen schwammigen Formulierungen und bei so vielen Schlupflöchern braucht es schon viel Optimismus, wenn jemand jetzt auf konkrete klimapolitische Effekte hofft.

In Cancun war es wie so oft bei großen Konferenzen: man zeigt sich gegenseitig freundliche Gesichter, verschiebt aber alle wesentlichen Beschlüsse auf die nächste Sitzung. Mit der Vertagung aller wichtigen, dringend notwendigen Entscheidungen auf die nächste Weltklimakonferenz in Durban 2011 wurde erneut ein Stück der knappen Zeit verschenkt, die uns noch bleibt, um die Klimakatastrophe zu lindern.

Wenn ich mit der WTO vergleiche, durch welche das internationale Großkapital seine Interessen weltweit verbindlich durchzusetzen imstande ist, dann war dieser Auftritt in Cancun ohne verbindlich festgelegte Entscheidungen für mehr Klimaschutz ein echtes Trauerspiel.