Hinweis: Diese Seite wird nicht mehr aktualisiert. Für Anliegen und Informationen können Sie micht gerne Kontaktieren:



Info: Questo sito non viene più attualizzato. Nel caso di richieste o domande potete contattarmi:

Posts Tagged ‘ BIEN Südtirol/Sudtirolo ’

Ortstafelstreit

Aug 26th, 2009 | By Sepp | Category: Deutsch, SEPP BLOG, SEPP direkt / Sepp ti scrive

Es ist verrückt, aber es ist so. Nicht nur bei uns in Südtirol gelingt es den Ewiggestrigen, mit zweisprachigen Orts- und Flurnamen und mit den Ortstafeln bzw. Hinweisschildern einen Dauerkonflikt zu inszenieren und rassistische Politik zu machen.
 
In Südtirol ist durch das Erste und das Zweite Autonomiestatut von 1948 bzw. 1972 die zweisprachige Ortsnamensgebung gesetzlich [...]



„Was tust du jetzt?“

Jun 10th, 2009 | By Sepp | Category: Europa, Grüne Verdi Vërc, SEPP BLOG, Soziales / politiche sociali

Diese Frage wurde mir in diesen Tagen nach der Wahl oft gestellt.  Dabei höre nicht so sehr die Sorge heraus, was ich als „Arbeitsloser“ nun tun werde. Mehr ist wohl legitime Neugier dabei, was jemand wie ich nach seinem Abschied aus dem Politiker-Vollzeitberuf macht.
Diese Frage kann ich heute noch nicht beantworten. Jedenfalls möchte ich [...]



Grande successo della festa di fine campagna di Sinistra e Libertà

Jun 4th, 2009 | By redaktion | Category: Tour

Bolzano - Si è tenuta ieri sera la festa di chiusura di Sinistra e Libertà per le Elezioni Europee in piazza Matteotti a Bolzano. Una piazza affollata ha seguito gli interventi dei candidati sudtirolesi, Sepp Kusstatscher e Renate Holzeisen, e del candidato del Trentino Emilio Arisi. Ospite illustre Juan Behrend, segretario generale del Partito Verde [...]



Abschlusspressekonferenz der Kandidaten zu den EU-Wahlen: Green New Deal für ein ökosozialeres Europa/Per un’Europa più ecosociale

Jun 3rd, 2009 | By redaktion | Category: Tour

Bei einer Pressekonferenz im Garten des Hotel Laurin in Bozen beschloss sich heute die Wahlkampagne der Liste Sinistra e Libertá, der die beiden Kandidaten der EU-Wahlen, Sepp Kusstatscher und Renate Holzeisen angehören. Zu Gast war Juan Behrend, Generalsekretär der Europäischen Grünen Partei (EGP), welche insgesamt 35 Parteien aus 32 auch nicht-EU Ländern vertritt. Mit dabei [...]



Wahlkampf-Tour: Sepp Kusstatscher mischt sich unters Volk

Mai 25th, 2009 | By redaktion | Category: Deutsch, Europa, Tour

Am Donnerstag, 21. Mai fand ein Treffen mit Interessierten, in der Bar Aur-Ora in Auer statt. Mit der musikalischen Begleitung von Doggie Dorfmann gab es die Möglichkeit, mit dem Europaparlamentarier und Kandidaten Sepp Kusstatscher zu reden.



Grüne-EU-Kandidaten in Gröden / Wir brauchen mehr Europa!

Mai 21st, 2009 | By Redaktion | Category: Deutsch, Europa, Tour

Sepp Kusstatscher und Renate Holzeisen, die beiden Grünen Kandidaten zu den Europaparlamentswahlen der Liste Sinistra e Libertá, haben sich gestern in St. Christina dem ladinischen Publikum gestellt - auf Einladung von Michil Costa und Herbert Prinoth.



Grundeinkommens-Netzwerke treffen sich in Bozen | Mythos Vollbeschäftigung nicht mehr zu halten - warum auch?

Mai 13th, 2009 | By Redaktion | Category: Deutsch, Grundeinkommen / reddito di base, Soziales / politiche sociali

Am Montag, 11. Mai, hat in Bozen ein Treffen von Grundeinkommens-Netzwerken aus Italien, Österreich, Deutschland, der Schweiz und Südtirol stattgefunden. Beim Treffen, das auf Initiative von Sepp Kusstatscher und des Grundeinkommensnetzwerkes „BIEN Südtirol/Sudtirolo” zu Stande kam, ging es darum, den Stand der Debatte zur Idee des bedingungslosen Grundeinkommens in den einzelnen Ländern darzustellen, sich gegenseitig [...]



Zum Stand der Debatte zum Grundeinkommen in Italien | Noch viel Grundlagenarbeit nötig

Mai 2nd, 2009 | By redaktion | Category: Deutsch, Grundeinkommen / reddito di base, Soziales / politiche sociali

von Sepp Kusstatscher
Die Debatte über das bedingungslose Grundeinkommen ist in Italien noch nicht besonders lebhaft und breit angelegt. Die Ende 2008 erfolgte Gründung des Grundeinkommensnetzwerkes „BIN Italia“ gibt nun aber zu berechtigten Hoffnungen Anlass, dass dieses wichtige Thema auch im Stiefelstaat auf der sozialpolitischen Agenda nach vorne rückt.
Die bisherige Debatte und die Erarbeitung der theoretischen [...]